Aktuelle Events & Termine

Montag 25.10.2021

Unsere Blumenkästen werden neu bepflanzt

wir treffen uns um 11:00 Uhr am Bauhof Hargard 
unter Beachtung der 3 G Vorschriften (Genesen, geimpft, getestet)
.......................................................................................................................................................................................

 

 

Bitte fragen Sie bei dem Veranstalter nach, ob und unter welchen Corona-Schutzmaßnahmen die folgenden Veranstaltungen stattfinden.

Fotoausstellung: Die ganze Welt ist eine Bühne

EINTRITT FREI!

Stefan Moses war einer der bekanntesten deutschen Nachkriegsfotografen – ein Chronist seiner Zeit. In zahlreichen internationalen und innerdeutschen Reportagen vor allem für den „Stern“ hielt er Menschen sowie einschneidende gesellschaftliche und politische Ereignisse des letzten Jahrhunderts in zahlreichen Fotografien fest. Dabei stellte Moses das Konzept des entscheidenden Moments „moment décisive“ in Frage und widmete sich vielmehr dem flüchtigen Moment, dem „moment fugitive“, der erst durch die Sequenz aufeinanderfolgender Bilder deutlich wird.

Moses’ Interesse an den Menschen dokumentieren seine außergewöhnlichen Porträts. Ihre Besonderheit ist, dass sie die Person außerhalb ihres gewohnten Umfelds zeigen, beispielsweise indem Moses sie vor einer grauen Filzwand stehen lässt, ein ungewohntes Element einfügt oder ihr eine spontane Aufgabe stellt. So entstanden großartige Serien berühmter Persönlichkeiten wie „Künstler machen Masken“, „Große Alte im Wald“, „Selbst im Spiegel“, „Deutsche West“ und „Deutsche Ost“, aus denen eine Auswahl in der Ausstellung zu sehen sein wird.

Die Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit Johanna Breede kuratiert.

In Kooperation mit:

Fotografie-Forum der StädteRegion Aachen in Monschau
Austraße 9, 52156 Monschau,

info@kuk-monschau.de, Telefon/Fax: 0 24 72 – 80 31 94

Öffnungszeiten:

Di.–Fr. von 14.00–17.00 Uhr

Sa.+So. von 11.00–17.00 Uhr,

Mo. Ruhetag

http://www.kuk-monschau.de/


Fotoausstellung: Donata Wenders

EINTRITT FREI!

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums freuen wir uns sehr darauf, Ihnen die Arbeiten der ersten Stipendiatin des Fotografie-Forums, Donata Wenders, präsentieren zu können. Sie hat sich auf Spurensuche begeben und ist der langen Tradition der Feintuchproduktion in Monschau und Umgebung gefolgt. In Form einer fotografischen Kurzfilm-Installation zeigt sie die Tuchmacherei im Wandel der Zeit und spürt dabei der Frage nach: Wie bewahren wir eine Tradition, in der sich der Mensch vom einstigen Hauptakteur zu einem prozessbegleitenden Beobachter gewandelt hat? Zusätzlich zu der Installation, die sie zu diesem Thema entwickelt hat, zeigen wir weitere Arbeiten aus ihrem fotografischen Œuvre, die die Grenzen zwischen Zeichnen, Malen, Fotografie und Film aufheben.

In Kooperation mit:

Fotografie-Forum der StädteRegion Aachen in Monschau
Austraße 9, 52156 Monschau,

info@kuk-monschau.de, Telefon/Fax: 0 24 72 – 80 31 94

Öffnungszeiten:

Di.–Fr. von 14.00–17.00 Uhr

Sa.+So. von 11.00–17.00 Uhr,

Mo. Ruhetag

http://www.kuk-monschau.de/


DRK-Blutspendetermin in Konzen


Dorfmuseum "Uraalt Scholl"

Das Dorfmuseum hat geöffnet.

Gäste und Besucher sind herzlich willkommen.  Wie üblich, wird dabei auch wieder Kaffee und Kuchen angeboten.

http://www.heimatverein-muetzenich.de/index.html


DRK-Blutspendetermin in Kalterherberg


Fotoausstellung: Allianzen - Collection 20:1

EINTRITT FREI!

20 Jahre Kunst-und Kulturzentrum ist für uns ein willkommener Anlass, einen Überblick über die eigene Sammlung des heutigen Fotografie-Forums in Monschau zu geben. Der Titel „Allianzen“ bezieht sich auf die zahlreichen schönen Verbindungen, die sich durch die Ausstellungen in den letzten Jahren ergeben haben. Aus den vielen Kontakten zu Kunstschaffenden, Leihgebern, Museen und Galerien sind immer wieder neue Projekte und Kooperationen entstanden, zuletzt ein enger Kontakt zur regionalen Fotografie-Szene. Von diesen Allianzen profitiert bis heute auch die beachtliche Kollektion des Fotografie-Forums, aus der zum ersten Mal nach 20 Jahren 130 Arbeiten präsentiert werden – daher auch „20:1“. Die erste Arbeit, mit der die Sammlung ihren Ausgangspunkt gefunden hat, ist die Fotografie „REM, Los Angeles“ aus der Serie „Star Trak 1996“ von Anton Corbijn. Zahlreiche Schenkungen und Ankäufe folgten, wie der Kauf einer weiteren Arbeit von Jürgen Klauke mithilfe des Landes NRW.

Die Sammlung umfasst vier Themenbereiche: Zahlreiche Fotograf_innen, wie Barbara Klemm, Robert Lebeck oder Max Scheler, dokumentieren in ihren Reportagen die Entwicklung Deutschlands von 1945 bis 1989. Roger Ballen, Jürgen Klauke oder Herbert List dagegen sind Vertreter der konzeptionellen Fotografie. Einen ebenso wichtigen Teil der Sammlung nimmt die Porträtfotografie ein, die unter anderem durch Anton Corbijn und Stephan Vanfleteren vertreten ist. Aber auch die Suche nach dem Besonderen im alltäglichen Leben, wie das Motiv der spielenden Kinder aus ganz unterschiedlichen Kulturkreisen oder die Bank, die nicht nur als Rastplatz, sondern auch als Ort der Kommunikation dienen kann, ist ein verbindendes Element der Jubiläumsausstellung. Alltagsszenen, auf den ersten Blick skurril oder witzig, weisen subtil auf schwierige soziale Verhältnisse oder auf Missstände innerhalb der Gesellschaft hin. Sie zeigen die Bühne des Lebens in all ihren Facetten.

In Kooperation mit:

Fotografie-Forum der StädteRegion Aachen in Monschau
Austraße 9, 52156 Monschau,

info@kuk-monschau.de, Telefon/Fax: 0 24 72 – 80 31 94

Öffnungszeiten:

Di.–Fr. von 14.00–17.00 Uhr

Sa.+So. von 11.00–17.00 Uhr,

Mo. Ruhetag

http://www.kuk-monschau.de/


Gesprächsrunde "Höfen, wie es früher war"

Die Gesprächsrunde befasst sich seit 1991, mit einer variierender Anzahl von sachkundigen Mitbürgern und Mitbürgerinnen, zu Themen wie
· Flurnamen
· Wegekreuze
· Familiennamen
· Vereine und ihre Geschichte
· Weben in Höfen
· Dialekt und Mundart (v.a. Wortschatz)
· Brauchtum u.v.m.
- jeweils mit Photomaterial sowie Protokoll der Treffen
- regelmäßige Veröffentlichungen im Jahrbuch des Monschauer Landes
- Dia-Präsentationen
- In Arbeit befindliche Projekte und
weitere Vorhaben:
-Gaststätten in Höfen
-Dialekt in Höfen (Aufbau eines Archivs mit Cassettenaufnahmen von Dialekt zu Themen wie alte Handwerke in Interviewform, Erforschung des französischen Einflusses auf den Dialekt (v.a. in der Lexik)
- Kontakt mit Arbeitskreisen benachbarter Orte (Mützenich, Konzen)
- Materialaustausch und Kooperation mit dem Geschichtsverein des Monschauer
Landes
- regelmäßige Präsentation der Ergebnisse und Vorhaben auf einer Internetseite der OG
- Serien zu Themen des AK im Jahrbuch

http://www.eifelverein-hoefen.de/


DRK-Blutspendetermin in Höfen


DRK-Blutspendetermin in Mützenich


Vergangene Events & Termine

Monschauer Ameröllche mit Nachtwächterführung

Nachtwächter – Glühwein – Monschauer Geschichten Am Freitag, 16.10.2020 lädt der Förderverein Stadtbücherei Monschau zur Nachtwächterführung ein. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist erforderlich unter 8035807 /stadtbuecherei@stadt.monschau.de oder persönlich in der Stadtbücherei.  Wir freuen uns auf viele Teilnehmer.Trixi Reichardt
Stadtbücherei Monschau
Laufenstr. 42 52156 Monschau
Tel.: 02472 / 8035807Fax: 02472 / 8000509E-Mail: beatrix.reichardt@stadt.monschau.de
Öffnungszeiten der Stadtbücherei
Mo 14 - 19 Uhr
Die 11 - 13 und 14 - 19 Uhr
Do 14 - 19 Uhr
Fre 10.30 - 13.30 Uhr

Oktoberfest in Kalterherberg

Oktoberfest des Musikvereins Kalterherberg


Erlebnistour: Witz oder Wahrheit

„ Witz oder Wahrheit? “ – das ist die Frage!
Unter dem verheißungsvollen Titel „Witz oder Wahrheit“ wird in Monschau eine Stadtführung zu einem spannenden, heiteren Rate-Quiz für Erwachsene. Folgt man dem Gästeführer durch die verwinkelten Gassen zu historischen Gebäude und Plätze, entdeckt man die Spuren der Geschichte, die bis heute das Stadtbild prägen. „ Witz oder Wahrheit“, das ist dann die Frage! Ausgestattet mit roten und grünen Karten müssen Teilnehmer immer wieder entscheiden, ob ihnen der Stadtführer nun gerade einen Witz oder die reine Wahrheit erzählt hat.
Dauer: 1,5 Stunden Veranstalter: Monschau Touristik GmbH

Tickets bestellen


Gesprächsrunde "Höfen, wie es früher war"

Die Gesprächsrunde befasst sich seit 1991, mit einer variierender Anzahl von sachkundigen Mitbürgern und Mitbürgerinnen, zu Themen wie
· Flurnamen
· Wegekreuze
· Familiennamen
· Vereine und ihre Geschichte
· Weben in Höfen
· Dialekt und Mundart (v.a. Wortschatz)
· Brauchtum u.v.m.
- jeweils mit Photomaterial sowie Protokoll der Treffen
- regelmäßige Veröffentlichungen im Jahrbuch des Monschauer Landes
- Dia-Präsentationen
- In Arbeit befindliche Projekte und
weitere Vorhaben:
-Gaststätten in Höfen
-Dialekt in Höfen (Aufbau eines Archivs mit Cassettenaufnahmen von Dialekt zu Themen wie alte Handwerke in Interviewform, Erforschung des französischen Einflusses auf den Dialekt (v.a. in der Lexik)
- Kontakt mit Arbeitskreisen benachbarter Orte (Mützenich, Konzen)
- Materialaustausch und Kooperation mit dem Geschichtsverein des Monschauer
Landes
- regelmäßige Präsentation der Ergebnisse und Vorhaben auf einer Internetseite der OG
- Serien zu Themen des AK im Jahrbuch

http://www.eifelverein-hoefen.de/


DRK-Blutspendetermin in Imgenbroich


Erlebnistour: Monschau zum Anbeißen

Moutarde de Montjoie, Monschauer Dütchen, Vennbrocken, Zwickelbier, Els oder eine gute Tasse Kaffee – Monschau ist nicht nur eine malerische mittelalterliche Stadt, sondern hat auch kulinarisch einiges an Leckereien und ganz besonderen Spezialitäten zu bieten. Bei einem interessanten und amüsanten Stadtrundgang werden den Besuchern die Leckereien vorgestellt und hier und da darf sogar genascht werden.
Zudem erfährt man, wie die Stadt an ihren Namen gekommen sein könnte, warum manche Häuser kaum mehr als ein Zimmer pro Etage haben und wie der Marktplatz entstanden ist ...
Dauer 1,5 Stunden Veranstalter: Monschau Touristik GmbH

Tickets bestellen


Kindertheaterveranstaltung

Das Theater Don Kidschote aus Münster präsentiert:
„Maxx Wolke - Traumreparaturen
aller Art!“
- mit viel Musik und in einem wunderbar phantasievollem Bühnenbild
der Kinderbuchillustratorin Selda Soganci -

Liebe Kindertheaterbesucher/innen,
mit dieser Broschüre präsentiert das Amt für Kinder, Jugend und Familie der StädteRegion
Aachen das neue Kindertheaterprogramm 2020 für Monschau, Roetgen
und Simmerath.
Junge Zuschauer/innen ab 4 Jahren sollen hiermit schon früh an unterschiedliche
Formen des Kindertheaters und damit an kulturelle Angebote in kindgerechter
Form herangeführt werden. Dabei wählt das Veranstaltungsteam eine bunte Mischung
aus professionellem Schauspiel, Clownerie, Figurentheater, Musik- sowie
Mitmachprogrammen aus, wie z.B. „Das kleine Ich-bin-Ich“ nach dem Kinderbuch-
Klassiker von Mira Lobe und Susi Weigel als Kindermusical durch den Kindermusiker
Martin Hörster aus Dortmund.
In Kooperation mit der Stadt Monschau finden alle sieben Aufführungen
jeweils freitags, 15.30 Uhr, in der Aula des St.-Michael-Gymnasiums Monschau,
Walter-Scheibler-Str. 51, 52156 Monschau (Auf der Haag), statt.
Der Eintrittspreis für Tagesbesucher/innen beträgt 4,00 € pro Person. In begrenzter
Stückzahl sind für die gesamte Spielzeit von 7 Theateraufführungen Familienoder
Einzel – Abonnements zu reduzierten Preisen erhältlich. Diese betragen für
ein Familien-Abo (bis zu 5 Personen) 42,50 € und für ein Einzel-Abo 19,50 €.
Sofern Sie ein Abo wünschen, können Sie den Bestellcoupon im hinteren Teil des
Programmheftes nutzen und ausgefüllt senden an:
StädteRegion Aachen, Amt 51.2 - z.Hd. Frau Skrabal, 52090 Aachen
Tagesbesucher/innen werden gebeten, unbedingt eine vorherige Kartenreservierung
bei Frau Skrabal vorzunehmen. Sie erreichen Frau Skrabal telefonisch unter
0241 / 5198 – 5155, Email christine.skrabal@staedteregion-aachen.de.
Frau Skrabal ist gerne auch Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen oder Anregungen
rund um die Kindertheaterreihe. Das Veranstaltungsteam freut sich über Ihre
Rückmeldungen zu den einzelnen Vorstellungen, die bei der weiteren Auswahl
von Theaterstücken und Künstler/innen berücksichtigt werden. Dazu wird gebeten,
die an der Theaterkasse ausliegenden Bewertungskarten auszufüllen.
Bitte beachten Sie:
• Die Altersangaben beim jeweiligen Theaterstück und überlassen Sie die vorderen
Plätze den Kindern!
• Die volle Aufmerksamkeit gilt den Künstler/innen auf der Bühne! Vermeiden Sie
bitte Störungen!
• Kurzfristige Programm- und Spielortänderungen vorbehalten! Diese werden
rechtzeitig in der örtlichen Presse und auf der Internetseite der StädteRegion
Aachen veröffentlicht unter: www.staedteregion-aachen.de/jugendamt (Rubrik:
„Aktuelles“).
Das Veranstaltungsteam wünscht allen kleinen und großen Theaterbesuchern/
innen viel Spaß und Freude beim Zuschauen und Mitmachen!


Seniorennachmittag in Konzen

Seniorennachmittag der Pfarrgemeinde

(Spazieren in Rohren)


Nachgefragt: Gesundheit aktuell - Wochenspiegel und AOK informieren

Referent/in:

wird noch bekannt gegeben

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung zum Vortrag im Rahmen der Reihe "Nachgefragt: Medizin aktuell - AOK und Wochenspiegel informieren" ist erforderlich, Ruf-Nummer: 02472 982 101.


Pfarrfest in Konzen

Pfarrfest in Konzen

Programm folgt